CBC Intern

Zufallsbild

Besucherzähler

mod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_countermod_vvisit_counter
mod_vvisit_counterHeute406
mod_vvisit_counterWoche1728
mod_vvisit_counterMonat21064
mod_vvisit_counterGesamt2385120
Startseite -> News -> Classic Berg Cup -> Bericht European Hill Race Eschdorf 2011
May
12
2011
Bericht European Hill Race Eschdorf 2011 PDF Drucken E-Mail

Bei schönstem Frühsommerwetter und Temperaturen jenseits der 20 Grad Celsius-Grenze startete am 7. und 8. Mai 2011 im kleinen luxemburgischen Dörfchen Eschdorf die diesjährige Saison des CBC. Auf der schnellen und mit einem breiten sowie topfebenem
Fahrbahnbelag ausgestatteten Rennstrecke in den Ardennenausläufern unseres Nachbarlandes gingen 19 CBC-Fahrer, davon sage und schreibe 14 Fahrzeuge des NSU-Bergpokals im Rahmen des CBC, an den Start.
Gesamtsieger der Division 1 über 2000ccm wurde, wie erwartet, Rene Frank mit seinem Ex-DTM-BMW M3 E30 2.5 Sport Evolution, der sich mit äußerst schnellen Zeiten souverän den obersten Podestplatz im Classic-Berg-Cup sichern konnte. Die Division 1 bis 1300, 1600 und bis 2000 ccm konnte Detlef Schröder aus dem westfälischen Herdecke mit seinem schwarzen VW Polo 1 8V (Hubraumklasse bis 1300ccm) für sich entscheiden. Sein Markenkollege Andreas Gmeinder mit dem im Motorsport beinahe einzigartigen VW Passat 1 8V (Hubraumklasse bis 1600ccm), musste sich nach 3 Rennläufen, von denen nach hier geltendem luxemburgischem Reglement nur der absolut schnellste Rennlauf gewertet wurde, dem hubraumschwächeren Rennfahrzeug als 3. in der CBC-Wertung geschlagen geben. Auf den 2. Platz fuhr CBC-Neuling Roger Moser (Schweiz) mit seinem wunderschönen BMW 320 E21 6-Zylinder (Hubraumklasse bis 2000 ccm). Es folgten im Klassement Ronny Hering (VW Scirocco GTI 1 8V, Hubraumklasse bis 1600 ccm) und Armin Westenhöfer im (VW Scirocco GTI 2 8V, Hubraumklasse bis 2000 ccm).

Bei den zahlreich vertretenen NSUs gewann Vorjahresmeister Uwe Schindler nach packendem Kampf gegen Steffen Hofmann im nun mehr weiß-blau lackierten Prinz und Thomas Krystofiak im einzigen NSU 1200C, der in Eschdorf durch ein äußerst kerniges Ansauggeräusch auffiel. Äußerst knapp dahinter landeten die Namensvetter Jörg Davidovic und Jörg Höber. In der Ergebnisliste folgten dann die schnelle Dame Nicola Höllerich, Mike Vogel, Horst Fleischer, Roman Szott, Walter Voigt, Wolfgang Marx, Wolfgang Schwalbe und Bernhard Neuner. 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 12. Mai 2011 um 20:03 Uhr
 

Sponsoren

Banner
Banner
Banner
Banner

Nächstes Rennen

Social Bookmarks

Hinzufügen: JBookmarks Hinzufügen: Facebook Hinzufügen: Mr. Wong Hinzufügen: Webnews Hinzufügen: Windows Live Hinzufügen: Ximmy Hinzufügen: Oneview Hinzufügen: Favoriten.de Hinzufügen: Newskick Hinzufügen: Readster Hinzufügen: Yigg Hinzufügen: Folkd Hinzufügen: Google Information
 
buy viagra pills | porn videos | viagra purchase | viagra 100 mg | cheap viagra | viagra prescription | viagra for sale | buy viagra | information viagra | free viagra